Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig.

Deshalb haben wir auf dieser Seite für Sie mit den nachfolgenden Informationen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenachutzrecht zusammengestellt.

Zu Ihrer schnelleren Orientierung erreichen Sie über die folgenden Links direkt unter
A. unsere  Datenschutzerklärung bezüglich unseres Onlineangebots und unter
B. unsere  Datenschutzhinweise zum Umgang mit Ihren Daten im Rahmen unserer Vermittlungstätigkeit sowie unter
C. unsere Informationen über Ihr Widerspruchsrecht :

 

A. Datenschutzerklärung für unser Onlineangebot

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit unserem Onlineangebot, https://www.servicegeister.de , durch uns und Ihre diesbezüglichen Rechte aus dem Datenschutzrecht.

1. Grundsätzliche Angaben zur Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen

1.1 Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über den Zweck, Umfang und die Art der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb unseres Onlineangebotes, dessen Funktionen und Inhalte (nachfolgend bezeichnet als „Onlineangebot“ oder „Website“) auf.

1.2 Für die verwendeten Begriffe, wie z.B. „personenbezogene Daten“ oder deren „Verarbeitung“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO, bzw., kurz bezeichnet als DSGVO).

1.3 Zu den im Rahmen dieses Onlineangebotes verarbeiteten personenbezogenen Daten der Nutzer gehören Bestandsdaten (z.B., Namen und Adressdaten von Bewerbern, (potentiellen) Kunden und anderen Interessenten) und Inhaltsdaten (z.B., Eingaben im Kontaktformular und Angaben in EMails).

1.4 Der Begriff „Nutzer“ umfasst alle Kategorien von der Datenverarbeitung betroffener Personen. Zu ihnen gehören unsere Kunden und Kundinnen, Bewerber und Bewerberinnen, Interessenten und sonstige Besucher unseres Onlineangebotes.

1.5 Wir verarbeiten personenbezogene Daten der Nutzer nur unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen. Das bedeutet, die Daten der Nutzer werden nur bei Vorliegen einer gesetzlichen Erlaubnis verarbeitet. Das heißt, insbesondere wenn die Datenverarbeitung zur Erbringung unserer vertraglichen Leistungen (z.B. Bearbeitung von Aufträgen) sowie eventuelle Online-Services erforderlich, bzw. gesetzlich vorgeschrieben ist, eine Einwilligung der Nutzer vorliegt, als auch aufgrund unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb und Sicherheit unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, insbesondere bei der Reichweitenmessung sowie Erhebung von Zugriffsdaten und Einsatz der Dienste von Drittanbietern).

1.6 Wir weisen darauf hin, dass die Rechtsgrundlage der Einwilligungen Art. 6 Abs. 1 lit. a. und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO ist.

2. Verantwortliche: Claudia Pöttgen, Inhaberin der Agentur ServiceGeister
EMail-Adresse:       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
weitere Angaben im Impressum: https://www.servicegeister.de/kontakt-impressum

 3. Sicherheitsmaßnahmen

3.1 Wir treffen organisatorische, vertragliche und technische Sicherheitsmaßnahmen, um sicherzustellen, dass die Vorschriften der Datenschutzgesetze eingehalten werden und um damit die durch uns verarbeiteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen.

3.2 Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört insbesondere die verschlüsselte Übertragung von Daten zwischen Ihrem Browser und dem Server mit unserer Website. 

3.3 Um für mehr Datensicherheit bei der Übermittlung von Formularen Sorge zu tragen, verwenden wir für unser allgemeines Kontaktformular den Service "reCAPTCHA" des Unternehmens Google Inc. Dies dient vor allem zur Unterscheidung, ob die Eingabe durch einen Menschen erfolgt oder  durch maschinelle bzw. automatisierte Verarbeitung, einen sogen. Spambot. Der Service schließt den Versand der IP-Adresse und ggf. weiterer von Google für den Dienst reCAPTCHA benötigter Daten an Google ein. Hierfür gelten die abweichenden Datenschutzbestimmungen von Google Inc. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von Google Inc. finden Sie unter https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/

4. Weitergabe von Daten an Dritte

4.1 Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Wir geben die Daten der Nutzer an Dritte nur dann weiter, wenn dies z.B. auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO für Vertragszwecke erforderlich ist oder auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen erfolgt oder auf Grundlage berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO an wirtschaftlichem und effektivem Betrieb unseres Geschäftsbetriebes. Ein berechtigtes Interesse an der Weitergabe der Daten der Nutzer an Dritte wäre beispielsweise, wenn Schutz oder Durchsetzung unserer Rechte oder unseres Eigentums diese erforderlich machen sollten.

 4.2 Sofern wir Subunternehmer einsetzen, um unsere Leistungen bereitzustellen, ergreifen wir geeignete rechtliche Vorkehrungen sowie entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen, um für den Schutz der personenbezogenen Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu sorgen.

5. Kontaktaufnahme

5.1 Bei der Kontaktaufnahme mit uns (per Kontaktformular oder EMail) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet.

5.2 Die Angaben der Nutzer können in unserer Datenbank oder vergleichbarer Anfragenorganisation (z.B. CRM) gespeichert werden. Die Daten werden in diesem Zusammenhang nicht an Dritte (z.B. „Cloud“) weiter geleitet.

 6. Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

6.1 Wir erheben auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der aufgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Aufrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Aufruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

6.2 Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal vierzehn Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

7. Cookies & Reichweitenmessung

7.1 Cookies sind Informationen, die von unserem Webserver oder Webservern Dritter an die Web-Browser der Nutzer übertragen und dort für einen späteren Abruf gespeichert werden. Bei Cookies kann es sich um kleine Dateien oder sonstige Arten der Informationsspeicherung handeln.

7.2 Wir verwenden sogen. „Session-Cookies“, die nur für die Zeitdauer des aktuellen Besuchs auf unserer Onlinepräsenz abgelegt werden. In einem Session-Cookie wird eine zufällig erzeugte eindeutige Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-ID. Außerdem enthält ein Cookie die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist. Diese Cookies können keine anderen Daten speichern. Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie die Nutzung unseres Onlineangebotes beendet haben und den Browser schließen.

7.3 Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

8. Google Analytics

8.1 Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

8.2 Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

8.3 Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

8.4 Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. In seltenen Fällen wird die IP-Adresse ungekürzt übertragen und dann auf den Servern in des USA gekürzt.

8.5 Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern. Die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de .

8.6 Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners („Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner“),  https://policies.google.com/technologies/ads?hl=de („Datennutzung zu Werbezwecken“),  https://www.google.de/settings/ads („Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“).

9. Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

9.1 Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. der Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Informationsangebote oder Videos einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”). Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich.

9.2 Die nachfolgende Darstellung bietet eine Übersicht von Drittanbietern sowie ihrer Inhalte, nebst Links zu deren Datenschutzerklärungen, welche weitere Hinweise zur Verarbeitung von Daten und, z.T. bereits hier genannt, Widerspruchsmöglichkeiten (sog. Opt-Out) enthalten:

9.2.1 Innerhalb unseres Onlineangebotes sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA angeboten. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion “Re-Tweet” werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Datenschutzerklärung von Twitter finden Sie unter https://twitter.com/de/privacy  Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter  https://twitter.com/settings/account  ändern.

9.2.2 Über Twitter werden außerdem Informationen aus dem sozialen Netzwerkes Pinterest, das von der Pinterest Inc., 635 High Street, Palo Alto, CA, 94301, USA (“Pinterest”) betrieben wird, auf unserer Website angezeigt . Wenn Sie eine solche Information aus Pinterest aufrufen, stellt Ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Servern von Pinterest her. Dabei werden Protokolldaten an den Server von Pinterest in die USA übermittelt. Diese Protokolldaten enthalten möglicherweise Ihre IP-Adresse, die Adresse der besuchten Websites, die ebenfalls Pinterest-Funktionen enthalten, Art und Einstellungen des Browsers, Datum und Zeitpunkt der Anfrage, Ihre Verwendungsweise von Pinterest sowie Cookies. Die Datenschutzerklärung von Pinterest finden Sie unter https://about.pinterest.com/de/privacy-policy.

10. Rechte der Nutzer

10.1 Nutzer haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von uns über sie gespeichert wurden.

10.2 Zusätzlich haben die Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und , abgesehen von der vorgeschriebenen Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung, Löschung ihrer personenbezogenen Daten, sowie im Fall der Annahme einer unrechtmäßigen Datenverarbeitung, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

10.3 Ebenso können Nutzer Einwilligungen, grundsätzlich mit Auswirkung für die Zukunft, widerrufen.

11. Löschung von Daten

Die bei uns gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten der Nutzer nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt, d.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten der Nutzer, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen oder wenn Schutz oder Durchsetzung unserer Rechte oder Sicherung unseres Eigentums die weitere Aufbewahrung erforderlich machen sollten.

12. Widerspruchsrecht

Nutzer können der künftigen Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

13. Änderungen der Datenschutzerklärung

13.1 Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen, oder bei Änderungen des Dienstes sowie der Datenverarbeitung anzupassen. Dies gilt jedoch nur im Hinblick auf Erklärungen zur Datenverarbeitung. Sofern Einwilligungen der Nutzer erforderlich sind oder Bestandteile der Datenschutzerklärung Regelungen des Vertragsverhältnisses mit den Nutzern enthalten, erfolgen die Änderungen nur mit Zustimmung der Nutzer.

13.2 Die Nutzer werden gebeten sich regelmäßig über den Inhalt der Datenschutzerklärung zu informieren.

Stand: 6. Mai 2018 (ergänzt am 05. Juni 2018)

 

B. Datenschutzhinweise gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung für unsere Vermittlungstätigkeit

Die nachfolgenden Informationen geben Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht. Nach der jeweils von Ihnen beauftragten bzw. in Anspruch genommenen Dienstleistung richtet sich maßgeblich welche Daten von uns verarbeitet werden.

1. Verantwortliche

Claudia Pöttgen, Inhaberin der Agentur ServiceGeister
Lindenthalgürtel 18
50935 Köln
Tel.: 0221 43092171
EMail.: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
weitere Angaben, z.B. Bürozeiten: https://wwwservicegeister.de/kontakt-impressum

2. Welche Daten erheben und welche Quellen nutzen wir?

Wir verarbeiten im Rahmen unserer Geschäftsbeziehungen personenbezogene Daten von "potenziellen Kunden", "Kunden" sowie Jobinteressierten und Bewerbern. Diese erhalten wir jeweils von den entsprechenden Personen im Rahmen einer EMail-Anfrage und/oder eines Telefonats oder während eines persönlichen Kontakts.

Dabei werden als "potentielle Kunden", die Personen, die an der Vermittlung einer Hilfe interessiert sind und als "Kunden" werden potenzielle Kunden bezeichnet, die bereits einen Vertrag unterzeichnet und der Agentur ServiceGeister übermittelt haben.
"Jobinteressierte" sind potenzielle Bewerber, die wegen eines Jobs per EMail oder Telefon anfragen. "Bewerber" sind Jobinteressierte, die ihre Bewerbungsunterlagen einreichen und/oder sich (nach telefonischer Einladung) persönlich vorstellen.

Im Rahmen der Geschäftsanbahnung mit potentiellen Kunden werden personenbezogene Daten, wie z.B.: Namen, Adresse, weitere Kontaktdaten, wie z.B. Telefon- und/oder Handynummer und EMail-Adresse, Haushalt und Zahl der Mitbewohner gespeichert.
Zusätzlich werden von Kunden die von diesen im Vertrag angebenen Zahlungsverkehrsdaten gespeichert.

An personenbezognene Daten von Jobinteressierten werden Namen und Kontaktdaten, wie z.B. Handy- oder Telefonnummer und/oder EMail-Adresse gespeichert. Zusätzlich werden von Bewerbern personenbezogene Daten, wie z.B. Adresse, Geburtsdatum und Ort, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, evtl. Aufenthaltsstatus und Arbeitserlaubnis, Familienstand, Beruf, Legitimationsdaten (z.B. Ausweisdaten) gespeichert.

3. Für welchen Zweck verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Die unter Ziffer 2. benannten Daten verarbeiten wir im Einklang mit den Regelungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG): 

Die Datenverarbeitung dient dem Zweck der passgenauen Vermittlung von Bewerbern an Kunden.

a) Die Datenverarbeitung erfolgt zur Erfüllung vertraglicher Pflichten (Artikel 6 Abs. 1 b DSGVO) zur Erfüllung bzw. Durchführung der Verträge mit unseren Kunden. Dabei ist auch die Verarbeitung von Daten von Personen, die eine Anfrage stellen, zulässig, die zur Beantwortung der Anfrage oder zur Vorbereitung von vorvertragliche Maßnahmen erforderlich sind.

b) Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 a DSGVO). Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für die Vermittlungstätigkeit gegeben haben, die auch die Weitergabe Ihrer Daten im Rahmen der Vermittlung umfasst, ist die Rechtmäßigkeit im Rahmen dieser Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit - mit Wirkung für die Zukunft - widerrufen werden. Dies gilt auch für solche, die vor dem 25. Mai 2018, dem Stichtag der Geltung der DSGVO, erteilt worden sind.

c) Die Datenverarbeitung erfolgt nach Interessenabwägung auf der Grundlage eines berechtigten Interesses (Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO).
Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten  kann zur Wahrung  berechtigter Interessen von uns oder Dritten dienen.
Einige Beispiele:
- Überprüfung und Optimierung unserer Dienstleistung zur Verbesserung unseres Angebots, insbesondere auch im Hinblick auf unterschiedliche Zielgruppen
- Verhinderung von Straftaten
- Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei Rechtsstreitigkeiten sowie zur Vorbeugung und Vermeidung von Rechtsstreitigkeiten
- Gewährleistung der IT-Sicherheit der Agentur
- Maßnahmen der Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung des Angebots der Agentur.

d) Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Artikel 6 Abs. 1 c DSGVO).
Die Agentur unterliegt diversen rechtlichen Verpflichtungen und gesetzlichen Anforderungen, beispielsweise, ob ein Ausländer im Bundesgebiet arbeiten darf nach dem AufenthaltsG, diversen Regelungen nach arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Gesetzen (z.B., BGB, Sozialgesetzbüchern, ArbeitszeitG, SchwarzarbeitsG u.s.w.), Steuerrecht.

4. Wer bekommt Ihre Daten?

Ihre Daten werden zur passgenauen Vermittlung von Personal verwendet. In diesem Rahmen werden Kontaktdaten an Beteiligte des konkreten Vermittlungsverfahrens, nach vorheriger Mitteilung an die jeweils andere beteiligte Partei, weiter geleitet (z.B., die Kontaktdaten eines Bewerbers nach Rücksprache mit Bewerber und Kunden (an den der Bewerber vermittelt werden soll) werden an den Kunden weiter geleitet).

Bei der Weitergabe von personenbezogenen Daten an außenstehende Dritte, außerhalb der Vermittlungstätigkeit, beachten wir den Grundsatz, dass wir uns gegenüber unseren Kunden und Bewerbern verpflichtet haben, Daten nur zum Zweck der Vermittlung zu verwenden.
Darüber hinaus dürfen wir Daten nur weitergeben, wenn eine gesetzliche oder behördliche Verpflichtung oder eine richterliche Anordnung dies vorsieht (z.B. an Steuerbehörden).
Weitere Empfänger von Daten können solche Stellen sein, für die Sie vorher eine Einwilligung erteilt haben.

5. Werden Daten in ein Drittland (außerhalb der EU) übermittelt?

Dies ist derzeit nicht vorgesehen.

Es muss allerdings darauf hingewiesen werden, dass  im EMail-Verkehr, insbesondere wenn ein Teilnehmer einen EMail-Provider außerhalb der EU in Anspruch nimmt, damit gerechnet werden muss, dass der außereuropäische Provider Server außerhalb der EU betreibt.

Auch ohne einen EMail-Provider außerhalb der EU können EMails über das Internet einen "Weg" nehmen, der über Server außerhalb der EU geht, auch wenn Absender und Empfänger einer EMail sich im gleichen Land befinden.

6. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden so lange verarbeitet und gespeichert, wie es zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist. Dabei ist zu berücksichtigen, dass es sich bei unserer Geschäftsbeziehung um ein Dauerschuldverhältnis handelt, das auf einen längeren Zeitraum, von vielen Monaten bis zu mehreren Jahren, angelegt ist.

Nach der Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Verpflichtungen, d.h., sobald die Daten nicht mehr erforderlich sind, werden sie gelöscht, es sei denn, ihre - befristete - Weiterverarbeitung ist zu anderen Zwecken erforderlich:
- Erfüllung handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen (nach HGB, Abgabenordnung, die Fristen liegen bei 6 oder 10 Jahren)
- Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen von Verjährungsvorschriften (diese können nach den §§ 195 ff. BGB bis zu 30 Jahre betragen, die regelmäßige Verjährung beträgt 3 Jahre, wobei sie erst am Ende des Jahres des Ereignisses zu laufen beginnt.)

7. Welche Rechte aus dem Datenschutzrecht haben Sie?

Jede persönlich betroffene Person hat nach den Regeln der DSGVO folgende Rechte:
- auf Auskunft (Artikel 15),
- auf Berichtigung (Artikel 16),
- auf Löschung (Artikel 17),
- auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18),
- auf Widerspruch (Artikel 21),
- auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20),
- auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichts-
behörde (Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG).
Bitte beachten Sie, dass in den Regelungen, die Ihre Rechte betreffen, zahlreiche Einschränkungen vorgesehen sind.
Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten darüber hinaus die Einschränkungen der §§ 34 und 35 BDSG.

Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit - mit Wirkung für die Zukunft - widerrufen werden. Dies gilt auch für solche, die vor dem 25. Mai 2018, dem Stichtag der Geltung der DSGVO, erteilt worden sind. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

8. Gibt es für Sie eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Niemand ist gezwungen unsere Dienste in Anspruch zu nehmen. Daher ist die Bereitstellung von personenbezogenen Daten bei Inanspruchnahme unserer Dienste freiwillig.

Wenn Sie aber unsere Dienste in Anspruch nehmen möchten, müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Vorbereitung und Durchführung unserer Dienste und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir unsere Dienste nicht anbieten können und daher den Abschluss eines Vertrags ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können bzw. beenden müssen. 

9. Gibt es eine automatisierte Enscheidungsfindung im Einzelfall - einschließlich Profiling (Artikel 22 DSGVO)?

Eine automatisierte Entscheidungsfindung - einschließlich Profiling - findet nicht statt.   

10. Änderungen der Datenschutzhinweise

Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen, oder bei Änderungen der Dienste sowie der Datenverarbeitung anzupassen. Dies gilt jedoch nur im Hinblick auf Erklärungen zur Datenverarbeitung. Sofern Ihre Einwilligung erforderlich ist oder Bestandteile der Datenschutzerklärung Regelungen von Vertragsverhältnissen enthalten, erfolgen die Änderungen nur mit Ihrer Zustimmung.

Sie werden daher gebeten, sich regelmäßig über den Inhalt der Datenschutzhinweise zu informieren.

Stand: 13. Mai 2018

 

C. Information über Ihr Widerspruchsrecht gemäß Artikel 21 EU-Datenschutz-Grundverordung (DSGVO)

1. Widerspruchsrecht im Einzelfall

Sie als betroffene Person haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt,  Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2. Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung von Daten zu Werbezwecken

Derzeit verarbeiten wir keine Daten zu Werbezwecken und beabsichtigen auch nicht, dies zu tun. Aber in dem Fall, dass es eines Tages doch geschehen sollte, haben Sie ein gesetzliches Widerspruchsrecht, über das wir Sie hier aufklären.

Außerdem weisen wir Sie hiermit ausdrücklich darauf hin, dass Sie mit dieser Aufklärung über Ihr Widerspruchsrecht keine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten für Direktwerbung erteilen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die  personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.